Bibis Blog

  Startseite
  Archiv
  Über
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    seeedyshinysarah

    kayelynn
   
    distelimrosenbeet

   
    penthesileah

    - mehr Freunde




  Links
   Jule
   Anna
   Josephine
   Forum



http://myblog.de/fisch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hab heute meine Heizung aufgedreht.

Es ist KALT hier.
Aber wenigstens regnets nicht.
Die Woche war ziemlich stressig, weil ich für meine Kurse ganz schön viel lesen durfte.
Gestern war ich dann mit der VegSoc Wraps essen. War ganz nett, nur dass ich dummerweise mit komischen Leuten an einem Tisch gelandet bin... Einer unfreundlichen Veganerin, einer älteren Dame, die so leise geredet hat, dass ich sie kaum verstanden hab, und einer, die ganz ok war. Auch wenn sie eine komische Auffassung von Vegetarismus hat."Natürlich esse ich Fische. Und manchmal auch Hühnchen." Na dann...
Dafür war dann abends der Pub Crawl mit der Atheist, Agnostic and Secular Society (kurz: AASS) dafür um so besser: Lauter interessante, lustige Leute und viele Diskussionen über Gott, Nicht-Gott, und die Welt. Und den Irak-Krieg. Und so.
Übermorgen kommt mich dann mein Schwesterlein für eine Woche besuchen. Ich habe mehrere Laibe Brot bestellt.
Und sie bringt mir meine Winterstiefel.
14.10.10 23:20


Ich vermisse die deutsche Bürokratie

Gestern war ein eher bescheidener Tag.
Um 10 hatte ich einen Termin mit meiner Erasmus-Koordinatorin. Um 12 bin ich dann dran gekommen. Erstmal hat sie mir erklärt, dass zwei von den drei Kursen, die ich auf meinem learning agreement angegeben hatte (das, wohlgemerkt, von ihr selbst vor ca. zwei Monaten unterschrieben wurde) schon voll sind und der dritte garnicht angeboten wird.
Stattdessen darf ich nun also Viewing the City of Rome (ein archäologischer Kurs), Homeric Society (ein Kurs über die geschichtlichen Hintergründe zur Zeiten Homers, also alte Geschichte und Griechisch) und einen Übersetzungskurs zu Catull und Horaz (also der einzige Kurs, der wirklich was mit meinem Fach zu tun hat) besuchen.
Ich war schon ein wenig disappointed und hab das auch gezeigt, v.a. von Homeric Society war ich alles andere als begeistert und hab gefragt, ob es noch Alternativen gibt. Die gab es nicht. Als ich heimgekommen bin und mir die Beschreibungen der Units durchgelesen habe, durfte ich feststellen, dass die Dozentin des Homeric Society-Kurses natürlich meine Erasmus-Koordinatorin ist. Also gleich mal einen guten, motivierten Eindruck gemacht. Ich bin stolz auf mich.
Der nächste Punkt war dann mein Konto, dessen Eröffnung ich vor ca. einem Monat beantragt hatte. Nach insgesamt drei Besuchen bei der Bank, einer E-Mail und einem Telefongespräch, das mich immerhin 2,50 Pfund gekostet hat, weiß ich jetzt, dass sie anscheinend meine Unterlagen verschlampt haben. Klasse.
Und dann war da noch die Sache mit meinem Studentenausweis. Eigentlich haben alle Erasmus-Studenten ihren Ausweis im Students' Union Building abholen sollen. Da war ich auch und nach nur ca. einer Stunde anstehen hat die nette Frau da mir mitgeteilt, dass mein Ausweis irgendwie nicht da ist und das ich doch in der Bibliothek vorbeischauen soll, wo die Ausweise ausgestellt werden. Ich bin natürlich sofort zur Bibliothek, wo die Schlange schon vor dem Gebäude ziemlich lang war, das Innere hab ich garnicht gesehen, da, nach nur ca. einer halben Stunde warten, wiederum eine sehr nette Frau uns mitgeteilt hat, dass wir wieder gehen können, weil wir sowieso keine Chance haben noch dranzukommen.
Am nächsten Tag war ich um 11 vor der Bibliothek (die um 10 aufmacht). Dieses Mal musste ich nur 10 Minuten warten, bis die nette Frau vom Vortag kam und dasselbe gesagt hat.
Gestern bin ich zufällig fünf Minuten vor vier (wenn die Bibliothek schließt) an der Bibliothek vorbeigekommen und haben mir gedacht: Hey, du hast grad sowieso nichts besseres zu tun, also warum nicht mal reingucken? Und, siehe da, die Schlange bestand aus nur zwei Leuten. Drei Minuten später hatte ich meine Karte! Ich glaube der Trick ist hier einfach GEGEN das System zu arbeiten.
Außerdem habe ich gestern H. getroffen, die auch an meiner Uni Latein und Englisch studiert. Sie hat mir erklärt, dass sie hier auch Erasmus in Classics macht. Ich war ein wenig verwundert, weil wir nur einen Platz in Bristol haben. Also hat sie mir erklärt, dass wir uns den einen Platz teilen, weil wir beide nur ein halbes Jahr hier sind. Also kann ich auf jeden Fall nicht verlängern. Was ein bisschen schade ist.
Was den Tag gestern dann gerettet hat, war der Pub-Besuch mit Tom, Ben und Alex. So ein gemütliches Pint Cider und ein bisschen pool und foosball haben echt gut getan.
Heute geht's zum Freshers' Fair, wo sich die 167 verschiedenen student societies, die es hier an der Uni gibt, vorstellen. Ich werde mir wohl mal die Vegetarian & Vegan Society angucken (wegen des guten Essens), außerdem die Classics Society und noch irgendwas Umwelt- oder Weltverbesserungsmäßiges. Und dann vielleicht Ultimate Frisbee.
7.10.10 11:40


London, Frankreich und der Rest

Letzte Woche bin ich nicht zum Schreiben gekommen, weil P. hier war. Und von Montag auf Dienstag waren wir zusammen in London.
Zufällig war genau gegenüber von unserem Hostel (das an sich ganz ok war, nur die Lärmbelastung war unerträglich... Gitarre & Gesang bis mindestens 3 Uhr morgens und dann ab 6 wieder Türengeknalle usw. d.h. kein Schlaf ) ein Shop der Secret Society of Vegans. Eigentlich wollte ich nach Schuhen gucken, aber die hatten keine, die mir gefallen haben und gleichzeitig für englisches Wetter geeignet waren. Stattdessen hab ich mir nen Gürtel und ne Schürze und einen BERG an Süßigkeiten gekauft. :D
Schuhe hab ich dann stattdessen bei einem bekannten schwedischen Modeunternehmen gekauft, das ich eigentlich garnicht unterstützen möchte. Aber sie waren billig, sehen einigermaßen gut und wasserfest aus und sind aus Kunstleder.
Ansonsten ist London einfach nicht halb so toll wie Bristol. Viel zu groß und zu laut und die Menschen sind so unfreundlich. Und es ist garnicht leicht etwas gutes, bezahlbares zu Essen zu finden.
Und generell waren es zwei ziemlich anstrengende Tage mir zu viel Busfahren und durch die Stadt laufen und zu wenig Schlaf.
Deshalb war ich dann schon fast froh wieder hier in Bristol anzukommen.
Mittlerweile wohnen hier übrigens drei Französinnen und zwei Briten (auf den dritten Briten warten wir noch, der sollte laut unserer (seeehr unzuverlässigen) Vermieterin angeblich am 28. einziehen, bis jetzt ist er noch nicht aufgetaucht). Außerdem sind momentan noch zwei Franzosen da, die offziell ausgezogen sind, aber noch kein neues Zimmer gefunden haben. Volles Haus also.
Und richtig schlechtes Wetter. Eigentlich wollte ich mal wieder Joggen gehen, aber ich gehöre zu den Leuten, die sich da von strömendem Regen doch abschrecken lassen.
1.10.10 14:56


tropf, tropf...

Jetzt ist das typisch-britische Wetter doch hier angekommen...
Seit gestern regnets. Dementsprechend ist mir auch grad eher langweilig.
Gestern waren wir nachmittags im Kino und abends dann mit meinem spanischen Mitbewohnern und zwei seiner Landsleut/Innen noch in nem netten Pub hier in der Nähe.
Aber heute war ich nur zum Einkaufen draußen und ansonsten vertrödel ich meine Zeit mit Lesen und Internet.
Zwei meiner Mitbewohner (der Spanier und ein Franzose) ziehen heute aus, und angeblich ziehen dann morgen gleich echte Briten hier ein.
Diese Woche ist ein Gärtner hier, der den Garten herrichten soll. Schade nur, dass das Wetter jetzt dann nicht mehr so schön ist, also werde ich nicht viel davon haben.
Was macht ihr denn eigentlich alle so?
14.9.10 21:01


I'm spending far too much money...

Seit ich hier bin hab ich insgesamt schon fünf Bücher gekauft... (davon eins ein veganes Kochbuch mit lauter tollen Sachen!)
Und dann sind da die Kleider (die ich aber auch gebraucht hab) und Einrichtungsgegenstände und Essen (wobei es hier um die Ecke einen tollen Gemüsehändler gibt, der echt billig ist! Hier gibts sowieso lauter interessante Läden! Ganz viel so "alternative" Shops. Organic Food und second-hand books und CDs und Kleidung und alles, was man so braucht. Oder auch nicht so dringend braucht.
Naja, und heute waren wir auf dem Organic Food Festival, wo der Eintritt 5 Pfund war. Aber ich hab mit echt Mühe gegeben und so viel Wein und Brot und Aufstriche und auch Rum und Trockenfrüchte und Schokolade probiert, dass ich das auch wieder reingeholt hab...
Naja, und ich hab mir eine Tafel Schokolade für 2,30 gekauft. Aber die war so lecker...
Und heute Abend gehts schon wieder in nen Pub! Aber ich werd bei nem Glas Wasser bleiben. Hab ich mir zumindestens vorgenommen.
11.9.10 19:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung